Lernen durch Lehren anders gedacht

28. Januar 2009

Ich finde die Idee von Lernen durch Lehren ziemlich spannend, aber auch schwer zu fassen. Ist das jetzt ein Konzept, eine Methode, ein Unterrichtsprinzip oder vielleicht doch eher eine Lebenseinstellung (die man als Lehrer haben könnte bzw. sollte)?
Lernen durch Lehren als Lebenseinstellung: Wenn ich Schüler (bzw. Studenten) unterrichte versuche ich möglichst viel über die herauszufinden (also über sie zu lernen) außerdem kann ich jede Menge von denen Lernen (die haben oft gute Ideen, spannende Gedanken…) Vielleicht am wichtigsten ich kann dabei auch jede Menge über mich lernen, über meine Stärken, Schwächen, Ticks,
Schüler sind ja sehr oft beschäftigt mich als Lehrer zu spiegeln. Vielleicht muss es ja beim Lernen durch Lehren gar nicht darum gehen so viel über einen bestimmten Inhalt zu lernen sondern sich als Person weiterzuentwickeln. Wenn ich all diese Lernerfahrungen durch Lehren mache, können meine Schüler (Studierenden) sie vielleicht auch machen, wenn ich ihnen die Möglichkeit dazu gebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: